Ein Stern am Nürnberger Genusshimmel – die Entenstuben

Als das vierte Sterne Restaurant in Nürnberg durften wir im Oktober bereits die Entenstuben besuchen. Und für uns war es ganz klar einer der Favoriten des Fine Dinings in Nürnberg bisher. Fabian Denninger und sein Team überzeugen durch hervorragende Handwerkskunst, frischeste Zutaten, einen persönlichen Service und eine eigene Handschrift auf dem Teller.

Michelin Sterne Restaurant Entenstuben

Aber erst einmal von vorne… das Restaurant liegt unweit von der FH in Nürnberg, ganz in der Nähe der Wöhrder Wiese. Von außen wirkt das Gebäude eher so als würde hier ein typische fränkische Gastwirtschaft untergebracht sein. Innen ist das Ambiente dann schon hochwertiger, klassischer: Weiße Tischdecken, schwere Stühle in Lederoptik, die Wände sind entsprechend tapeziert. Die Räume sind großzügig und zwischen jedem Tisch ist angenehm viel Platz. Allerdings ist das ein oder andere Element in der Inneneinrichtung nicht ganz stimmig: die Gardinen zum Beispiel wirken eher altmodisch. Insgesamt ist es aber eine gehobene Atmosphäre, die nur hier und da etwas Auffrischung vertragen könnte. Das Sterne Restaurant Entenstuben

Der Service war sehr freundlich und angenehm entspannt. Hier und da war er nicht 100% (vergessene Gläser auf der Fensterbank)… Kleinigkeiten, die wir aber von einem Sterne-Service nicht erwarten würden. Wir fühlten uns aber wohl und sehr gut umsorgt und beraten.

Fabian Dendinger gibt dem Gast bei dem Menü mehrere Möglichkeiten: mit Fleisch oder auch vegetarisch. Man kann die einzelnen Gänge auch vermischen (was wir gemacht haben, die Wassermelone als Vorspeise war ausgezeichnet) und eben Gänge streichen. Die Weinbegleitung kann durch eine alkoholfreie Begleitung ersetzt werden oder man bleibt nur beim Wasser. Trotz des vorgegeben Menüs hat man also einige Möglichkeiten, um auf den persönlichen Geschmack einzugehen.

Die Traube von Fabian Denninger

Besonders gefallen haben uns die folgende Gänge des Sterne Restaurant Menüs: die Wassermelone (hier nicht abgebildet, da auf der vegetarischen Seite), die marinierte Königskrabbe, der Kaviar & das Filet vom Saibling, der gebratene Adlerfisch mit dem Tonic (wow, das war lecker) und das Milchkalb. Die Nachspeise „eingelegte Traube“ war sehr lecker, aber hat im Vergleich zu den anderen Gängen etwas verloren: die anderen Gänge haben einfach mehr überrascht. Die Traube war solide, aber keine Explosion.

Alles in allem war es ein toller Abend mit einigen Highlights. Das Essen hatte definitiv einige echte Überraschungsmomente… mehr als wir bei anderen Restaurants vergleichbarer Manier in Nürnberg hatten. Wir kommen definitiv wieder.

 

One Comment

  1. Thanks for finally writing about >Ein Stern am Nürnberger Genusshimmel – die Entenstuben – Genussfranken.de
    <Loved it!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*